Kontakt

Allgemeine Ansprechperson bei FragenJulius Bork                                                                                 (+49 1517 4336281)

Zuständige für die Produktion und Entwicklung des Autos und des Teamstandes: Edvin Emeliyanov (+49 172 9324054)

Zuständige für die Konstruktion und Entwicklung des Autos: Florian von Krosigk                                  (+49 176 22612284)

Zuständige für die Sponsoren und die Zusammenarbeit mit ihnen: Nils Fuchslocher                             (+49 171 2704052)

Zuständige für die Finanzenverwaltung und die Ressourcen: Roham Rezai                                            (+49 176 50728638)

 

geschäftliche E-Mail: teamint.mcg@web.de

Lieferadresse:           Matthias Claudius Gymnasium

                                   Witthöfftstraße 8

                                   22041 Hamburg

                                   Deutschland

Allgemein rechtlicher Hinweis:

Sofern personenbezogene Daten nicht für den Zweck des Aufbaus einer geschäftlichen Beziehung zwischen TEAMINT und Ihrer Firma verwendet werden, untersteht die Benutzung personenbezogener Daten dem Art. 13 Abs. 1, 3 und 4 der Datenschutz-Grundverordnung (DSVGO) . Die genannten Daten dürfen nicht für kommerzielle Zwecke genutzt werden. Hierbei werden personenbezogene Daten gemäß Art. 4 Nr . 1 definiert .  Gemäß Art. 82 Abs. 1 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) "[hat] [j]ede Person, der wegen eines Verstoßes gegen diese Verordnung ein materieller oder immaterieller Schaden entstanden ist, [einen] Anspruch auf Schadenersatz gegen den Verantwortlichen oder gegen den Auftragsverarbeiter." Es gilt zudem das Auskunftsrecht der betroffenen Person (siehe Art. 15 Abs. 1, 2 und 4 der DSVGO) sowie Art. 14 Abs. 1, 2, 3, 4 und 5 der DSVGO bezüglich der Informationspflicht, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben wurden. Eine Missachtung der oben genannten Hinweise kann zu einer Anzeige führen.

Warum Sie ausgerechnet unser Team unterstützen sollten

Es gibt unzählige Formel 1 Teams, die beim Wettbewerb "Formel 1 in der Schule" mitmachen. Viele unterschiedliche Teams suchen immer wieder neue Sponsoren und Kooperationspartner. Doch als Sponsor hat man es nicht immer leicht, zwischen mehreren Teams zu entscheiden. Im Folgenden haben wir Ihnen einige Gründe genannt, warum wir denken, dass Sie ausgerechnet uns unterstützen sollten. 

1. Konstruktion der Autos

Das Hauptziel dieses Wettbewerbes ist es, einen optimalen Rennwagen zu bauen, ihn ins Rennen zu schicken und ihn dabei gut zu vermarkten. Unsere Strategie lautet "Innovation is the answer", was bedeutet, dass die höchste Priorität in unserem Team die Entwicklung des Autos ist. Wenn das Auto nicht wettbewerbsfähig ist, werden wir als Team nicht gut abschneiden können. Demzufolge beschäftigt sich Edvin Emeliyanov (Produktionsingenieur), als Teil seiner Aufgabe mit der Entwicklung des Autos mit dem zusätzlichen Fokus auf Produktion. Er prüft die CAD-Modelle der einzelnen Bauteile in einem virtuellen Windkanal (CFD-Software) und analysiert die Ergebnisse. Er sagt dem Konstrukteur, wo er das Bauteil verändern soll, und ist für die gesamte Produktion der Bauteile verantwortlich. Zudem ist Florian von Krosigk (Konstrukteur) für alle Konstruktionen des Autos zuständig. Er arbeitet an Effizienz und möglichst professioneller Gestaltung der Konstruktion. Er setzt sich mit den verschiedenen Konstruktionstechniken auseinander und ist für jegliche CAD-Dateien/Konstruktionen zuständig.

Durch diese stabile Grundlage können wir erst überhaupt wettbewerbsfähig sein.

2. Management

Ohne Ordnung läuft nichts. Es müssen gewisse Strukturen herrschen, um die bürokratischen sowie organisatorischen Aufgaben zu erledigen. Dies ist auch die Voraussetzung für kooperative Zusammenarbeiten mit Firmen und Unternehmen, die uns unterstützen. Deshalb haben wir den Teammanager (Julius Bork), den Ressourcenmanager (Roham Rezai) und den Sponsorenmanager (Nils Fuchslocher). Der Teammanager ist für den Ablauf der einzelnen Arbeitsstunden sowie für das Zeitmanagement zuständig sowie für die Beantwortung von E-Mails. Außerdem hilft er anderen Teammitgliedern, wenn sie Verstärkung brauchen. Der Ressourcenmanager ist für den Finanzplan und für alle Ressourcen verantwortlich. Er schaut, dass alle benötigten Ressourcen vorhanden sind, und arbeitet im Bereich der Produktion des Autos und des Teamstandes eng mit dem Produktionsingenieur und dem Sponsorenmanager zusammen. Denn der Sponsorenmanager ist für die Suche von Sponsoren zuständig. Er findet im Auftrag des Teammanagers neue Sponsoren, kontaktiert sie, vereinbart Termine zur Besprechung der Einzelteile und hält ständig Kontakt mit Ihnen. 

Durch eine starke Entwicklung des Autos sind wir ja schon wettbewerbsfähig, aber durch eine gute Management-Struktur ist es uns möglich, über das Arbeitsjahr hinweg, intensive und langfristige Projekte zu bewältigen, die sonst nicht möglich wären. Dadurch stellen wir für viele Teams eine ernsthafte Konkurrenz dar.

3. Transparenz

Das Erfolgsrezept für eine gute Zusammenarbeit ist das Vertrauen und die enge Kommunikation zwischen uns und dem Unternehmen. Wir positionieren uns ganz klar auf die moralischen Grundwerten des Teams und sind gegenüber unseren Sponsoren transparent. Das bedeutet, dass...

 

  1.  ...Sie von uns nicht betrogen werden.

  2.  ...Sie jederzeit die Möglichkeit haben, einen Report zu bekommen, der die bisherigen Ergebnisse beinhaltet.

  3.  ...Sie bei einer Veränderung des Vorgesehenen schnell und rechtzeitig informiert werden.

  4.  ...wir Ihnen Räume schaffen, was wir Ihnen als Gegenleistung anbieten können (zum Beispiel ein Event in ihrer Firma).

  5.  ...jederzeit mit Ihnen in Kontakt stehen (es sei denn, wir kündigen an, wann wir nicht erreichbar sind).

  6.  ...Sie von uns alle benötigten Materialen und Daten kriegen, die Sie benötigen (und solange es mit dem Datenschutzgesetz konform ist).

4. Erfahrung

Wir sind zwar ein Junioren-Team, aber wir haben bereits Erfahrung in unserer vorherigen Saison gesammelt. Letzte Saison hatten wir eine schlechte Management-Struktur und hatten gegen die Zeit zu kämpfen. Wir haben die Teilaufgaben unpünktlich fertig gestellt, haben die Zeit falsch eingeplant, sind nie vom Worst-Case-Szenario ausgegangen und haben nicht produktiv gearbeitet. Das führte dazu, dass wir für die Fertigstellung des Autos, des Teamstandes und des Portfolios in der letzten Woche die Nächte durchgearbeitet haben. Das mag zwar alles übertrieben klingen, aber wenn wir uns an die Zeit damals zurückerinnern, dann trifft das unserer Meinung nach schon zu. Und das, obwohl wir die letzte Saison Vizemeister Hamburgs wurden sowie Sonderpreise für das schnellste Auto der Junioren, den besten Teamstand der Junioren und das beste Portfolio der Junioren bekommen haben.

Wir hatten auch Streit und Unstimmigkeiten in unserem Team. Einmal gab es sogar einen ernsteren Konflikt zwischen zwei Teammitgliedern, was sich auch in der verbalen und körperlichen Kommunikation abgebildet hat.

Wir haben daraus unsere Schlüsse gezogen und haben diese Saison direkt mit der Arbeit angefangen, aktualisieren unseren Zeitplan alle zwei Wochen, streiten uns weniger und halten die Termine für alle Aufgaben möglichst gut ein. Es gibt zwar manchmal Zeitverschiebungen bei der Fertigstellungen einzelnerAufgaben, etwa hinsichtlich der Sponsoren oder der teaminternen Umstrukturierung der Aufgaben, aber wir schaffen es letztlich, verlorene Zeit einzuholen und den Zeitplan einzuhalten.

Wenn Sie TEAMINT fördern möchten, unterstützen Sie uns diese Saison sachlich oder finanziell !!!

Wenn Sie Interesse haben, uns besser kennzulernen, dann können Sie uns kontaktieren oder uns in der Schule besuchen.

                                                                                     Matthias Claudius Gymnasium

                                                                                     Witthöfftstraße 8

                                                                                     22041 Hamburg

                                                                                     Deutschland

 

Erfahren Sie mehr über unsere Schule hier

 

Erfahren Sie mehr über den Wettbewerb "Formel 1 in der Schule" hier