Hamburger Vizemeister 2021

HH-19_TEAMINT_Teamfoto.JPG

2. Platz bei der LM

Beste CAD-Konstruktion

Bestes Portfolio Unternehmen

Rennzeit: 1,124s

IMG-20200930-WA0032_schwarzweiß_1.jpg

Deutsche Meisterschaft Heilbronn 2020 (4. Platz)

Wer wir sind

Wir sind ein Schülerteam von dem Matthias-Claudius-Gymnasium aus Hamburg, welches an dem Wettbewerb "Formel 1 in der Schule" teilnimmt. Unser Team besteht aus 5 Mitgliedern, seitdem unser Team gegründet wurde. Wir alle sind derzeit in der 10. Klasse und nehmen am Wettbewerb im Rahmen unseres ExMINT-Unterrichts teil. ExMINT ist ein Wahlpflichtfach in unserer Schule, bei dem es darum geht, an einem naturwissenschaftlichen Wettbewerb mitzumachen. Inspiriert, an diesem Wettbewerb teilzunehmen, wurden wir von dem früheren Team MCGravity, das vorher das Spitzenteam der Schule war. Damals wollten wir eines Tages auf dem selben Niveau, wenn nicht sogar noch besser, sein als sie. Einige Teammitglieder kannten sogar einige Mitglieder von MCGravity aus privaten Kreisen. Wir als TEAMINT setzten jedoch immer auf Individualität und stehen bis heute zu unserer Philosophie. 

Wie alles begann...

Alles begann im September 2018, als wir in unseren ExMINT-Stunden uns überlegt haben, an welchem Wettbewerb wir mitmachen möchten. ExMINT ist bei unserer Schule ein Wahlpflichtfach, bei dem man an verschiedenen naturwissenschaftlichen Wettbewerben mitmachen muss und anhand der erbrachten Leistungen bewertet wird. Schnell haben wir uns als Team gefunden, da die meisten unter uns auch privat befreundet sind. Doch für uns war klar: bei diesem Wettbewerb geht es uns nicht um die Noten, die wir von den Lehrern bekommen. Wir wollten mehr.

In unserer ersten Saison mussten wir uns erstmal in das Regelwerk der Wettbewerbs einlesen; lernen, was es heißt, Sponsorenanfragen zu tätigen und sich Gedanken um die Saisonplanung zu machen. Unser erster und treuester Sponsor ist sogar bis heute ein aktiver Unterstützer von TEAMINT: die Hamburger Sparkasse. Als wir dann das erste Mal bei der Landesmeisterschaft waren, waren wir sehr neugierig, weil wir noch keine Erfahrung hatten und uns gefreut haben, unsere Ergebnisse anderen vorzustellen. Am Tag des Wettbewerbs war sogar traditionell unsere Schulleiterin persönlich da, um mit uns mitzufiebern. Insgesamt hatten wir das schnellste Auto unter den Junioren (1,149s) sowie die Sonderpreise für das beste Portfolio und den besten Teamstand. Genau so knapp wie wir beim Viertelfinale der K.O.-Rennen gegen den Rivalen bei den Junioren Blizzard Racing vom Gymnasium Grootmoor verloren haben, mussten wir den ersten Platz ihnen übergeben und haben selbst trotz aller Sonderpreise den ersten Platz knapp verpasst und sind somit Vizemeister der Junioren in Hamburg geworden. Dennoch waren wir sehr zufrieden mit unseren Leistungen und haben den 2. Platz zelebriert. Allerdings wollten wir nicht nachlassen und aufgeben und haben uns das Ziel zur nächsten Saison gesetzt, uns zur Deutschen Meisterschaft zu qualifizieren.

Screenshot_20201230-194008.jpg
WhatsApp Image 2020-09-18 at 8.45.16 AM

Bei der Hamburger Landesmeisterschaft 2020 haben wir uns dann massiv gesteigert und viele Aspekte aus der vorherigen Saison verbessert. Schon am Aufbautag war es klar, dass wir im oberen Feld der Junioren-Teams mitmischen werden, denn beim Aufbauen konnten wir schon aus dem Augenwinkel sehen, wie mehrere Senioren-Teams und Jurymitglieder uns bewundert haben. Die wichtigsten Sponsoren waren für diese Meisterschaft die Hamburger Sparkasse und absolut digital 2.0, ohne die wir die Leistungen nicht erbracht hätten können. Dieses Mal haben wir es jedoch geschafft: neben dem schnellsten Auto der Junioren (1,142s) und den Sonderpreisen für mündliche Präsentation, Portfolio, Teamstand und die beste CAD-Konstruktion sind wir Hamburger Landesmeister der Junioren geworden und haben uns somit zur Deutschen Meisterschaft qualifiziert. Wir waren unglaublich froh, dass wir es geschafft haben, aber auch, dass wir uns jetzt endlich nach dem Endspurt vor den Wettbewerbstagen ausruhen konnten.

Die Deutsche Meisterschaft 2020 fand in Heilbronn am 18./19. September in Heilbronn unter besonderen Corona-Auflagen statt. Zusammen mit den Seniorenteams Beyond und Evispo hatten wir die Ehre, unser Bundesland Hamburg zu vertreten. Bei den Junioren gab es 4 Teams, gegen die wir antreten mussten. Insgesamt war jedoch die Stimmung zwischen den Teams sehr positiv, was uns gefallen hat. Wir sind mit vielen verschiedenen Teams in Kontakt getreten und haben unser Wissen ausgetauscht, sowohl mit Junioren, als auch mit Senioren. Bei der Deutschen Meisterschaft haben wir dann den 4. Platz erreicht; nach den vorherigen Platzierungen natürlich ernüchternd, aber trotzdem ein insgesamt sehr zufriedenstellendes Ergebnis für uns als Team. Was wir jedoch am wichtigsten fanden: wir haben sehr viel Erfahrung und neues Wissen gesammelt und wissen natürlich, wie die Konkurrenz auf der Bundeseben ausschaut, wenn wir nächstes Jahr bei den Senioren antreten. Natürlich haben wir jetzt auch angefangen, uns eher mit den Teams, die bei der Deutschen Meiserschaft mitgemacht haben, zu vergleichen und versuchen auch dabei, bereits bei der Landesmeisterschaft dem Niveau einer DM gerecht zu werden. Schließlich haben wir uns für die kommende Saison das ambitionierte Ziel gesetzt, zur Weltmeisterschaft zu kommen. Und um das zu erreichen, müssen wir bei der Deutschen Meisterschaft auf dem Treppchen landen, wenn wir es überhaupt bis dahin schaffen. Man kann aber so viel träumen wie man will: bis dahin steckt noch viel Arbeit vor uns...

IMG-20200930-WA0034.jpg
IMG-20200930-WA0036.jpg
IMG-20200930-WA0035.jpg

Das Team

240619 6 Kopie.jpg
240619 10 Kopie.jpg
240619 8 Kopie.jpg

Nils Fuchslocher

Teammanager

Florian von Krosigk

Konstrukteur

Julius Bork

Ressourcen & Sponsorenmanager

240619 2 Kopie.jpg
240619 Kopie.jpg

Roham Rezai

Produktionsingenieur

Edvin Emeliyanov

Marketing & PR Manager

Unsere Philosophie

Unsere Philosophie

Wie unser Teamname entstand

Am Anfang des Halbjahres haben wir uns überlegt, welchen Teamnamen wir uns geben wollen. Er sollte neutral und einfach sein und eine Verschmelzung von zwei Wörtern darstellen. Unser Teamname sollte etwas mit Wissenschaften zu tun haben und sollte uns als eine Einheit zeigen. Das beste Wort, das eine Einheit verdeutlicht, ist „Team“, da es ein internationales Wort ist, das eine Gruppe verdeutlicht. Da wir "Formel 1 in der Schule" im Rahmen des ExMINT-Unterrichts machen, dachten wir daran, das Wort „MINT“ mit einzubeziehen. Unsere erste Überlegung war „Team MINT“, doch wir empfanden es nicht als ästhetisch, nur das Wort MINT komplett groß zu schreiben. Zudem wollten wir nur ein Wort haben, da wir unseren Namen einfach halten wollten. Und so ist der Teammanager, Julius Bork, auf den Namen TEAMINT gekommen, der das Resultat der Verschmelzung der Wörter „TEAM“ und „MINT“ ist. Außerdem steht das „INT“ im Logo dafür, dass unser Team multikulturell ist und 

Wie unser Teamlogo entstand

Wir alle waren uns einig, dass schwarz und rot unsere beiden Farben sein werden, da es einen guten Kontrast ergibt, der gut aussieht. Da unser Teamname aus zwei verschmolzenen Wörtern besteht, wollten wir dies noch einmal mit den Farben verdeutlichen. Doch das "M" sollte im Mittelpunkt stehen und beide Farben beinhalten. Dazu wollten wir eine regelmäßige geometrische Figur auswählen, die etwas mit uns und dem Sponsoring zu tun hat. So sind wir auf die Idee gekommen, ein Sechseck zu wählen, das zur Hälfte rot und zur Hälfte schwarz ist. Fünf der sechs Ecken stehen für die fünf Spezialgebiete, für die wir verantwortlich sind. Eine weitere Ecke ist noch vorhanden, ohne die wir Ideen nicht umsetzen könnten: die "Sponsoren-Ecke". Bei uns wird Dankbarkeit gegenüber allen Sponsoren groß geschrieben, da sie uns wirkungsvoll unterstützen. Deshalb haben wir sie indirekt in unser Logo mit einbezogen.

Teamint Logo weiß HH DM 2020.png
Teamint Logo weiß HH DM 2020.png